Twitter
Facebook
16.11.2011

Funblog: Probleme in der virtuellen Welt

Arm und Reich - Wirtschaft in World of Warcraft

Auch in der virtuellen Welt gibt es das Problem der Umverteilung des Geldes. Ebenfalls gibt es eine massive Inflation in WoW: In der ersten Version von WoW war man sehr reich, wenn man 5000 Gold hatte. Heute ist man damit ein armer Schlucker!

Dennoch: Die Inflation sorgt nicht für eine Umverteilung des Geldes von Reich zu Arm. Dabei gibt es nicht einmal ein echtes Zinssystem in dem Spiel. Die Problematik liegt eher darin, dass man Geld in irgendeiner Form investieren kann, so dass man daraus mehr machen kann.
Ein anderer wichtiger Aspekt ist der Entzug des Geldes aus dem Wirtschaftskreislauf. Dadurch ist die Inflation langsamer als die tatsächlich steigende Menge von Geld. Dadurch werden die Reichen noch reicher.

Auch wenn die virtuelle Welt viel einfacher ist als die reale Welt - Es zeigt, dass das Problem der Geldverteilung ein natürliches Problem ist.

22 ms