Twitter
Facebook
01.11.2020

Corona - das Evidenz Fiasko des Jahrhunderts

Die Regierung hat ab 4. November einen Lockdown beschlossen. In diesem Zuge hat der Bayerische Tischtennisverband alle Punktspiele ab dem 30. Oktober bis Ende des Jahres abgesagt. Der Trainingsbetrieb ist vorerst gesperrt.

Am 10. März haben ich das Tischtennis Jugendtraining noch vor dem staatlichen Lockdown abgesagt, da die damals aktuelle Faktenlage eine ungebremste Pandemie mit einer Sterblichkeit von 1-10% befürchten lies. Dies hat sich wegen eines Messfehlers glücklicherweise nicht bestätigt, sondern die Sterblichkeit liegt bei lediglich  0,1% - 0,3%, bzw. bei 0,05% bei den unter 70-jährigen [1], und somit im Bereich von bekannten Grippewellen.
Dies bezieht sich allerdings auf eine Messung von Toten "mit Corona" - also auch jene, die ursächlich wegen einer anderen Erkrankung verstorben sind. Wie viele tatsächlich ursächlich an Corona gestorben sind, ist unklar. Bei der Grippe erfasst man dies über die Messung einer Übersterblichkeit.
Schweden hat einen Weg ohne Lockdown gewählt, hat aber bei genau so vielen Toten "mit Corona" wie die europäischen Länder mit hartem Lockdown (Frankreich, Spanien, Italien, etc.). eine Untersterblichkeit (!) von 2% ggü. dem Durchschnitt der letzten 10 Jahre. Dagegen haben die Länder mit einem harten Lockdown bei gleicher "mit Corona" Todeszahl eine Übersterblichkeit von 5-20%.

Es liegt daher die Befürchtung nahe, dass die Maßnahmen aus vielerlei Gründen zu vielen zusätzlich Toten führt. So sagt z.B. der Virologe Prof. Streeck an der Universität Bonn: "wir tun gerade alles, um unserem Immunsystem zu schaden" [2].
Ebenso warnt die WHO: "Das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken kann auch gefährlich sein – nämlich dann, wenn man sie falsch benutzt. Und das passiert fast zwangsläufig" [3]. Wenn ihr also eine Maske tragt, achtet bitte auf die richtige Nutzung. Andernfalls kann das Infektionsrisiko sogar steigen - und zwar für eine Vielzahl von Krankheiten und nicht nur COVID-19! Nach meiner Wahrnehmung hält sich in der Praxis nahezu niemand an diese zwingend notwendige korrekte Nutzung.

Dies hat natürlich einen negativen Einfluss auf die 99% der Todesfälle "ohne Corona" (In Deutschland ~1 Million Tote pro Jahr). Kleine systemische Verschlechterungen bei der Gesundheit können hier zu großen Verschlechterungen führen - z.B. durch Sportmangel oder falscher Nutzung der Masken. So führt eine allgemeine Verschlechterung der Gesundheit der Bevölkerung von nur 5% zu einer Steigerung der Todeszahlen "ohne Corona" um das 5-fache der Toten "mit Corona" an!

Prof. Ioannidis, weltberühmter Epidemiologe an der Stanford Universität befürchtet weniger eine Jahrhundert Pandemie, sondern ein "Evidenz Fiasko des Jahrhunderts" [4]. Es liegt also in der Verantwortung jedes Einzelnen das Leben zu schützen, in dem man angemessen auf die Situation reagiert, und nicht fahrlässig durch große private Partys, oder getrieben von Angst durch schädliche Zwangsmaßnahmen, Anderen und sich selbst Schaden zufügt,
Da nun immer mehr Gerichte die Grundrechtseinschränkungen der Regierung kippen, bin ich voller Hoffnung, dass wir bald wieder Sport treiben können um unser Immunsystem zu stärken.  

In diesem Sinne: bleibt positiv, angstfrei, ernährt euch gesund, und vor allem: treibt Sport - am besten an der frischen Luft mit einem Tischtennisschläger in der Hand an den öffentlichen 2,74-Meter-Abstandshalter-Tischtennis-Tischen ;-)


[1] https://www.who.int/bulletin/online_first/BLT.20.265892.pdf
[2] https://www.stern.de/gesundheit/virologe-hendrik-streeck---entschieden-gegen-eine-ausgangssperre--9188488.html
[3] "https://www.quarks.de/gesundheit/was-man-ueber-schutzmasken-in-zeiten-von-corona-wissen-muss/
Abschnitt "Erhöht das Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske das Risiko einer Infektion?"
[4] https://www.statnews.com/2020/03/17/a-fiasco-in-the-making-as-the-coronavirus-pandemic-takes-hold-we-are-making-decisions-without-reliable-data/

8 ms